Get Adobe Flash player

Die richtigen Think Schuhe für die Reise nach Oregon einpacken

Was haben Schuhe mit dem amerikanischen Staat Oregon zu tun? Viel, wenn jemand eine Reise dorthin plant. Drei Kapitel umfasst das Thema Schuhwerk, denn man kann nicht ohne verschiedene Schuhe dorthin fahren, um zu wandern, sich die Städte anzusehen oder anderweitig aktiv sein. Dann bezahlt der Kunde in Oregon keine Umsatzsteuer, wodurch das Einkaufen deutlich vergünstigt wird. So werden Schuhe auch noch zu zwei weiteren Themen: Welche Schuhe schaffe ich mir selbst in Oregon an und welche bringe ich den Zuhausegebliebenen mit?

Schuhe im Fluggepäck nach Oregon

Ein Paar Schuhe hat jeder Flugpassagier an, wenn er in die Maschine nach Oregon eincheckt. Was er in seinem Koffer hat, spielt zunächst keine Rolle, wenn es nur Kleidung für den eigenen Bedarf ist und nicht die Reisetasche voller zollpflichtiger Mitbringsel für Verwandte oder Freunde in den Staaten. Welche Schuhe sich im Gepäck befinden, hängt wohl damit zusammen, welche Pläne die Oregon-Urlauber dort drüben im „gelobten Land“ so haben. Wer Städtereisen plant und Besichtigungen vornehmen möchte, hat wohl eher bequeme Langstrecken-Schuhe im Koffer. Ein Schuh, der für langes Stehen und Gehen geeignet ist, zeichnet sich durch Atmungsaktivität und Stabilität aus.  Durch den Crater-Lake Nationalpark und andere Regionen wandern zu wollen, erfordert festes Schuhwerk mit dicken Sohlen, die auch einige Strapazen aushalten. Diese Wanderschuhe sollten nicht zu schwer sein, aber zum Beispiel auch kein Wasser von außen an den Fuß lassen. Wohl aber soll der Schweiß der Haut an den Füßen nach außen hin absorbiert werden. Schuhe mit diesen Materialeigenschaften kosten ein wenig mehr, als optisch vergleichbare Modelle aus einem Discounter, in denen aber Druckstellen und Fußschweiß durch billige Materialien vor allem beim Kofferpacken zu einem peinlichen Problem werden können. Weniger belastet von solchen Themen sind nicht so strapazierte Schuhe, wie leichte Sommersandalen und Schuhe für den festlichen Abend, die im Reisegepäck nach Oregon eventuell auch nicht fehlen sollten.

Schuhe aus Oregon

Es ist eigentlich schon lange kein Geheimtipp mehr. In Amerika Schuhe zu kaufen, ist manchmal günstiger, als in Europa. Grund dafür ist, dass es in manchen der amerikanischen Bundesstaaten, wie Oregon, keine Umsatzsteuer gibt. Diese fehlt natürlich dann auch beim Kaufpreis. Also sind Schuhe und einige andere Artikel hier auch deutlich günstiger. Wer die Mode einmal austesten möchte, kann natürlich auch von Europa aus Schuhe aus Oregon bestellen. Ein Besuch im Online Shop www.village-shoes.com ist auch ohne Flug möglich. Der Bummel in den Städten Oregons macht aber sicher auch eine Menge Spaß, auch wenn der Freiheit beim Einkaufen gewisse Grenzen gesetzt sind. Unbegrenzt einzukaufen, ist nicht möglich, weil ja das Flugzeug nur mit einer gewissen Menge an Gepäck benutzt werden kann. Zusätzliches Gewicht an Bord kostet deutlich mehr, als die gesparte Umsatzsteuer beim Einkauf ausmacht. Mit kleinem Gepäck zu reisen und dann die Schuhe nach Wunsch einzukaufen, ohne die Höchstgrenze zu überschreiten, ist eine Möglichkeit. Auch der Postversand nach Hause kommt eventuell in Frage. Mitbringsel aus dem Schuhregal erfreuen die eigenen Kinder, aber auch Freunde und Bekannte, beziehungsweise die Geschwister und anderen Verwandten. Immerhin ist der Modestil in Amerika und seinen Boutiquen einer der führendsten in der Welt. Wer sich hier eindeckt, ist sicher auf dem neuesten Stand und stets gut angezogen. Es kann an Gewicht im Koffer und Handgepäck auch gespart werden, wenn das eine oder andere alte Schuhpaar gegen ein neues ausgetauscht und die Verpackung einfach weggeworfen wird. Am einfachsten ist aber der Online Einkauf – auch in deutschen oder europäischen Shops, die durchweg in modischen und gesundheitlichen Fragen auf dem Laufenden sind und sich in der ganzen Welt nach tollen Kollektionen umsehen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.